Santa Fe  

Luxushotel im Pueblostil in der Altstadt von Santa Fe

Bundesstaat: New Mexico
Höhe: 2.100 Meter ü.M.
Lage: 60 Meilen nordöstlich von Albuquerque am Fuße der Sangre de Christo Mountains

Santa Fe, das den Beinamen 'The City Different' trägt, ist nicht nur Hauptstadt New Mexicos, sondern auch eine der sehenswertesten Städte im gesamten Südwesten. Die Sonne, ein meist strahlend blauer Himmel, die warmen Erdfarben und runden Formen der Adobegebäude, Kunst, Geschichte und nicht zuletzt die einzigartige Mischung spanisch-mexikanischer, indianischer und angloamerikanischer Kultur verleihen dieser Stadt Charme und eine eher südländische Atmosphäre voller Lebensfreude. Zu einem besonderen Erlebnis wird ein Besuch der Stadt während einer der vielen Festveranstaltungen, die in Santa Fe das ganze Jahr über stattfinden.

Die Geschichte von Santa Fe

Santa Fe ist die älteste Regierungsstadt der USA. Sie wurde 1609 von Gouverneur Don Pedro de Peralta auf einem alten indianischen Siedlungsplatz gegründet. Aus dieser Zeit stammt noch die große Plaza in der Innenstadt und der beeindruckende Gouverneurspalast. Während der Pueblorevolte im Jahre 1680 war dieser Palast Zufluchtsort für die über 1000 spanischen Einwohner der Stadt, die sich hier fünf Tage lang verschanzten, während ringsum fast die gesamte Stadt in Flammen aufging. Als die Spanier 12 Jahre später zurückkamen, mussten sie den größten Teil der Stadt völlig neu aufbauen. Nach der Unabhängigkeit von Mexiko entwickelte Santa Fe Handelsbeziehungen zum amerikanischen Osten. Es entstand der legendäre Santa Fe Trail, eine Handelsroute, die bis ins 1500 Kilometer entfernte Missouri reichte. Erst als die Eisenbahn 1880 Santa Fe erreichte, verlor dieser wichtige Handelsweg seine Bedeutung. Seit 1850 ist Santa Fe Hauptstadt New Mexicos.

Während des Santa Fe Indian Market werden alte Traditionen gepflegt

Santa Fe Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt von Santa Fe  

Die Altstadt von Santa Fe mit ihren schmalen, winkligen Gassen lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Das sehenswerte Stadtzentrum rund um die große Plaza besteht fast ausschließlich aus Adobehäusern im Pueblostil, in denen unzählige Restaurants, Geschäfte, Boutiquen und Kunstgalerien untergebracht sind. Auf der Nordseite der Plaza befindet sich der Gouverneurspalast aus dem Jahre 1610, vor dem Indianer jeden Tag ihren Schmuck zum Verkauf anbieten. Im Innern befinden sich Ausstellungsstücke zur indianischen und spanisch-mexikanischen Geschichte.

Die Plaza von Santa Fe - im Hintergrund der Gouverneurspalast

Von hier geht man weiter nach Osten und gelangt so zur 1869 erbauten Kathedrale des Hl. Franziskus von Assisi. Diese 1869 erbaute Kirche mit ihren beiden massiven Glockentürmen gehört zu den wenigen Bauwerken New Mexicos im französisch-romanischen Stil. Eine ihrer Wandnischen beherbergt die älteste hölzerne Madonnenfigur der Welt (vermutlich 1625).

Im Inneren der Kathedrale des Hl. Franziskus von Assisi

Genau gegenüber der Kirche erstreckt sich ein 1920 im Pueblostil erbautes Staatsgebäude, in dem heute das Museum of Contemporary Native Arts (ehemals Institute of American Indian Arts) untergebracht ist. Die dicken runden Außenpfosten aus Holz sind dekorativ bemalt.

Flaniermeile vor dem Museum of Contemporary Native Arts

Sehenswert ist auch das alte La Fonda Hotel schräg gegenüber der Kathedrale, ein mehrstöckiges Adobegebäude mit interessanter Inneneinrichtung und einer typisch neumexikanischen Bar. Das Hotel wurde zwar erst im Jahr 1920 erbaut, aber das alte Gasthaus im Innern ist viel älter. Es war einst Haupttreffpunkt von Händlern, Trappern, Soldaten und Politikern. Heute ist das La Fonda in Santa Fe einmal im Jahr Treffpunkt von Harley Davidson Fans aus ganz Amerika.

Straßenszene in Santa Fe - im Hintergrund rechts das La Fonda Hotel

Von der Plaza und der Kathedrale erstreckt sich die Altstadt von Santa Fe weiter Richtung Südosten bis zur Loretto Chapel in der Nähe des Santa Fe River. Im Inneren dieser 1873 erbauten Kirche befindet sich eine ungewöhnliche 6 Meter hohe Wendeltreppe, die hinauf zum Chor führt. Geht man auf dem Santa Fe Trail weiter nach Süden, gelangt man zur San Miguel Chapel, der ältesten noch erhaltenen Kirche der USA (erbaut zwischen 1610 und 1635). Sehenswert ist vor allem das Innere dieser Kirche mit ihren alten Deckenbalken und dem prunkvollen Altar.

New Mexico Museum of Arts  

Lage: an der Nordwestecke der Plaza, 107 W. Palace Ave., Santa Fe
Das 1917 im typischen Pueblostil erbaute Museum gehört zu den sehenswertesten Gebäuden von Santa Fe. Gleich hinter der großen Eingangshalle mit ihren schwarzen, dekorativ bemalten Deckenbalken befindet sich ein schöner, von Arkadengängen gesäumter Innenhof mit schattigen Bäumen, Bänken, Blumen und Springbrunnen. Die Wandfresken mit indianischen Motiven stammen von dem Künstler Will Shuster aus dem Jahr 1934. Die Gemäldegalerien im Innern des Gebäudes erstrecken sich über zwei Stockwerke. Die meisten Bilder stammen von Künstlern, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts in Taos und Santa Fe niederließen und dort eine eigene Kunstszene entwickelten. Hauptthema sind Motive und Landschaften des Südwestens. Öffnungszeit: Di-So 10-17 Uhr. Internet: http://nmartmuseum.org/

Wandfresken im Innenhof des New Mexico Museum of Arts

Museum of Contemporary Native Arts (IAIA)  

Lage: gegenüber der St. Francis Cathedral, 108 Cathedral Pl, Santa Fe
Das 1920 im Pueblostil erbaute Gebäude beherbergt ein Kunstmuseum mit Wechselausstellungen zeitgenössischer und moderner indianischer Kunst. Der kleine Laden am Ausgang verkauft indianisches Kunsthandwerk. Das Eintrittsticket gilt zwei Tage. Öffnungszeit: Mo-Sa 10-17 Uhr, So 12-17 Uhr. Internet: iaia.edu/iaia-museum-of-contemporary-native-arts/

Museum of Contemporary Native Arts
Ein hervorragendes Beispiel zeitgenössischer indianischer Kunst

Georgia O’Keeffe Museum  

Lage: nordwestlich der Plaza, 217 Johnson Street, Santa Fe
Das Kunstmuseum beherbergt eine große Sammlung von Originalgemälde der Malerin Georgia O’Keeffe (1887-1986), die zu den bekanntesten Künstlerinnen New Mexicos und der Vereinigten Staaten gehört. Zu den Hauptmotiven ihrer Gemälde gehören fantasievolle Blumen, Wolkenkratzer und die typischen Landschaften New Mexicos. Öffnungszeit: tägl. 10-17 Uhr, freitags bis 19 Uhr. Internet: www.okeeffemuseum.org/

Canyon Road

Die Canyon Road - einst eine Route der Puebloindianer über die Berge - ist heute das Künstlerviertel und die Seele" Santa Fe's. Die Straße mit ihren buntbemalten Häuserfronten, Galerien, Läden und Restaurants beginnt am Paseo de Peralta südlich des Santa Fe River und endet bei der Christo Rey Church, einer Adobekirche aus dem Jahr 1940.

Museum Hill  

Lage: 2 Meilen südöstlich der Altstadt
710 Camino Lejo, Santa Fe, NM, Tel. 505/476-1269
Zu dem weitläufigen Museumskomplex etwas außerhalb von Santa Fe gehören insgesamt vier Museen, für deren Besuch man sich möglichst einen halben Tag Zeit lassen sollte. Als erstes erreicht man das Museum of Spanish Colonial Art mit einer schönen Sammlung geschnitzter und bemalter Heiligenfiguren, kunstvoll verzierten Spiegeln, Holzmobiliar, Stickereien und Silberschmuck aus der Gründungszeit der Stadt. Öffnungszeit: im Sommer (Memorial Day bis Labour Day) tägl. 10-17 Uhr, im Winter Di-So 10-17 Uhr, Mo geschlossen.

Skulptur eines Apache Crown Dancers am Eingang des Museums

Als nächstes folgt die Milner Plaza mit der schönen Bronzeskulptur eines Apache Crown Dancers und zwei weiteren großen Museen, dem Museum of Indian Arts & Culture mit herausragenden Exponaten zu den verschiedenen Indianerkulturen des Südwestens sowie dem Museum of International Folk Art (beide geöffnet Di-So 10-17 Uhr). Das Folk Art Museum beherbergt eine faszinierende und auf der Welt wohl einmalige Sammlung kurioser und ungewöhnlicher Volkskunstgegenstände aus allen Ländern der Welt, die nach Themen geordnet zu Spielszenen oder ganzen Miniaturstädten gruppiert und bis ins kleinste Detail liebevoll ausgestaltet wurden.

Kostenlos ist der Eintritt für das letzte Museum der Gruppe, das Weelwright Museum of the American Indian, das architektonisch an einen Navajo-Hogan erinnert. Im Innern werden in wechselnden Ausstellungen Werke regionaler indianischer Künstler präsentiert. Der Case Trading Post im Untergeschoss bietet erlesenes, aber auch sehr teures indianisches Kunsthandwerk zum Verkauf an. Öffnungszeit: Mo-Sa 10-17 Uhr, So 12-17 Uhr, Weelwright Museum im Sommer Mo-Sa 10-17 Uhr, So 13-17 Uhr, im Winter montags geschlossen.

Santa Fe Aktivitäten

Santa Fe Shopping

Die gesamte Altstadt von Santa Fe ist ein einziges Einkaufsparadies. Nirgendwo sonst in New Mexico findet man ein derart großes Angebot an exklusivem Kunsthandwerk, Schmuck und ausgefallener Kleidung. Allerdings hat Qualität auch ihren Preis. Bei den Indianern, die ihre Waren jeden Tag in den Arkadengängen vor dem Gouverneurspalast ausbreiten, kann man Silberschmuck und Kunsthandwerk oft etwas günstiger erwerben als in den Nobelgeschäften und Galerien.

Diese moderne Keramik erinnert an die Töpferwaren der Puebloindianer

Besondere Gelegenheiten zum Bummeln und Einkaufen sind die das ganze Jahr über stattfindenden Märkte und Feste. Shops, Galerien und Restaurants findet man auch in der Canyon Road und im Sanbusco Market Center an der Ecke Montezuma / Dudrow Street südwestlich der Altstadt. Vom Frühsommer bis zum Oktober verwandelt sich der große Parkplatz vor diesem Shoppingzentrum dienstags und samstags in einen Marktplatz, auf dem die Bauern der Umgebung frische Landprodukte wie Obst, Gemüse und Blumen verkaufen.

Farbenfrohe Importwaren aus dem nahen Mexiko

Thermalquellen und Health Spa's

Die Region um Santa Fe ist bekannt für ihre hervorragenden Thermalquellen und Health Spa's, in denen man sich bei angenehmer Musik für einige Stunden so richtig verwöhnen lassen kann. Die übliche Anwendung umfasst das Baden in den warmen oder heißen Whirlpools, Massagen und Kräuterpackungen. Ojo Caliente Mineral Springs, ein kleiner Ort am Hwy 285 etwa 40 Meilen nördlich von Santa Fe, eines der ältesten Naturheilbäder Nordamerikas, besitzt fünf verschiedene Thermalquellen, die durch vulkanische Aktivität unter der Erde entstehen.

Ten Thousand Waves
Japanese Health Spa
3451 Hyde Park Rd, Santa Fe, NM 87501, Tel. 505-982-9304
Lage: 4 Meilen nordöstlich der Stadt am Hwy 475
Das Resort ist eine ungewöhnliche Mischung aus amerikanischem Hightech und fernöstlicher Massagetradition. Warmwassersprudelbecken, Wasser-Massagen, Restaurant und Unterkünfte.

Santa Fe Veranstaltungen

Santa Fe Winter Fiesta
Ende Januar / Anfang Februar (10 Tage)
Winter Fiesta mit Schneeskulpturenwettbewerb, Ski-Hindernisrennen und Sportveranstaltungen in der Santa Fe Ski Area sowie Ausstellungen und Musikveranstaltungen in der Stadt

Rodeo de Santa Fe
Ende Juni / Anfang Juli (4 Tage)
Große Rodeoveranstaltung mit Teilnehmern aus den USA und Kanada

Spanish Market
letztes Juliwochenende (2 Tage)
Auf der Santa Fe Plaza stellen bekannte Kunsthandwerker aus New Mexico ihre Werke zum Verkauf aus

Santa Fe Indian Market  
Mitte/Ende August (2 Tage am Wochenende)
Großes Straßenfest in der Altstadt von Santa Fe, bei der in den Gassen rund um die Plaza indianisches Kunsthandwerk verkauft wird. Sonntagmorgens findet auf der Tribüne des Pavillons an der Plaza der Indian Clothing Contest statt, bei dem traditionelle Kostüme verschiedener Indianerstämme präsentiert und prämiert werden. Da Parkmöglichkeiten knapp sind, sollte man möglichst früh kommen.

Indian Clothing Contest beim Santa Fe Indian Market

Fiesta de Santa Fe  
Anfang September (am Wochenende nach Labour Day)
Drei Tage dauerndes, temperamentvoll spanisch-mexikanisches Volksfest in der Altstadt von Santa Fe. Die Fiesta de Santa wird seit 1712 gefeiert, in Erinnerung an die Rückeroberung von Santa Fe im Jahr 1992, 12 Jahre nach der Pueblorevolte von 1680. Höhepunkte des Festes sind die Verbrennung von Zozobra, einer 15 Meter hohen Strohfigur zu Beginn des Festivals und der große historische Umzug. Während der Fiesta de Santa Fe sind in der Stadt auch Mariachi-Gruppen unterwegs, deren Musik ihren Ursprung in Mexiko hat.

Santa Fe Winter Indian Market
Ende November (Thanksgiving Wochenende)
Verkauf von indianischem Kunsthandwerk im Santa Fe Community Convention Center (201 W Marcy Ave, Santa Fe)

Winter Spanish Market
Mitte Dezember (2 Tage)

Santa Fe Übernachtung

In Santa Fe gibt es eine riesige Anzahl von Unterkünften, darunter auch sehr viele hochpreisige. Während größerer Feste und Veranstaltungen sollte man unbedingt rechtzeitig im Voraus reservieren. Sehr schön und zu einem moderaten Preis übernachtet man im Santa Fe Sage Inn, nur eine halbe Meile von der Altstadt entfernt mit guten Parkmöglichkeiten. Wem das zu weit ist, kann die lokalen Sehenswürdigkeiten auch mit dem hoteleigenen Shuttlebus erreichen. Das Sage Inn ist eingebettet in eine schöne Gartenanlage mit großem Außenpool. Die Zimmer sind sehr stilvoll dekoriert. Wifi ist kostenlos. Adresse: 725 Cerrillos Rd, Santa Fe, NM 87505, Tel. 505-982-5952.

Ebenfalls sehr stilvoll übernachtet man im privat geführten Guadalupe Inn, das hübsch eingerichtete Räume mit zusätzlichen Kitchenettes vermietet. Parken kann man im Innenhof. Adresse: 604 Agua Fria St, Santa Fe, NM 87501, Tel. 505-989-7422.

Santa Fe Campingplätze

Santa Fe Skies RV Park
14 Browncastle Ranch, Santa Fe, New Mexico 87508, Tel. 1-877-565-0451
Lage: 5 Meilen südwestlich der Stadt, Abzweigung vom Hwy 14
Anzahl Plätze: 98 (alle mit full hookup)
Ausstattung: Duschen, Waschmaschinen, kostenloses Wifi

Los Suenos De Santa Fe RV Resort & Campground
3574 Cerrillos Rd, Santa Fe, NM 87507, Tel. 1-800-852-8160
Lage: recht zentral an der Zufahrtsstraße, 4 Meilen von der Innenstadt
Hinweis: der Bus (Haltestelle direkt vor dem Campground) fährt alle 15 Minuten in die Altstadt
Anzahl Plätze: 95 (40 mit full hookup), Zeltplätze
Ausstattung: großer Außenpool, kostenloses Wifi
Öffnungszeit: ganzjährig

Rancheros de Santa Fe Campground
736 Old Las Vegas Hwy, Santa Fe, NM 87505, Tel. 505-466-3482
Lage: 10 Meilen östlich von Santa Fe nahe der I-25
Zufahrt: I-25 (Exit 290), nach links ½ Meile, dann nach rechts 1 Meile auf den Hwy 300 (Old Las Vegas Hwy)
Anzahl Plätze: 131 (45 mit full hookup), separate Zeltplätze im Wald, einige Kabins
Ausstattung: Waschmaschinen, Duschen, großer Außenpool, keiner Laden, Wifi kostenlos
Öffnungszeit: 15. März-1. Nov.

KOA Santa Fe
934 Old Las Vegas Highway, Santa Fe, NM 87505, Tel. 1-800-562-1514
Lage: 12 Meilen östlich von Santa Fe nahe der I-25 (Richtung Pecos)
Zufahrt: I-25 (Exit 290), nach links ½ Meile, dann nach rechts auf den Hwy 300 (Old Las Vegas Hwy), 3 Meilen bis zum Campground
Anzahl Plätze: 100 RV- und Zeltplätze sowie einige Kamping Kabins
Ausstattung: Duschen, Laden, Waschmaschinen, Wifi
Öffnungszeit: 1. März-1. Nov.

Information Santa Fe

Santa Fe Convention and Visitors Bureau
Lage: in der Innenstadt, nordöstlich der Plaza
201 W Marcy Ave, Santa Fe, NM 87501, Tel. 1-800-777-2489
Öffnungszeiten: täglich 8-17 Uhr

Santa Fe Visitor Info Center
New Mexico Department of Tourism
491 Old Santa Fe Trail-Lamy Building
Santa Fe, NM 87501, Tel. 505-827-7336

  Stadtplan Santa Fe   (Internet-Link)